Studentenreitturnier im April 2015

Auch im Jahr 2015 veranstaltete die Studentenreitgruppe der Uni Halle ein nationales Vergleichsturnier, zu dem Teams von 12 deutschen Universitäten nach Beesenstedt kammen. Das besondere dieses interessanten Turniers, dass alle Reiter auf ihnen vorher unbekannten Pferde sowohl in Dressur wie auch im Springen antreten, erfordert von der Reitgruppe der Uni Halle großes Organisationstalent. Alle Pferde  müssen nämlich von den Organisatoren gestellt werden, was viel ehrenamtliches Engagement von den Pferdebesitzern erfordert. In vier Runden, die auf dem A-Niveau starten und bis zur Klasse M sich steigern, reiten die Studentenreiter.

Das Studententurnier fand am 18. und 19. April 2015 auf dem Turniergelände in Beesenstedt statt. Wie immer waren Gäste wieder willkommen und kamen zum Zuschauen. Bei schlechtem Wetter wäre das Vergleichsturnier in die Reithalle der Reitanlage Naundorf verlegt worden.

 

Schon am Freitag trafen sich die Mannschaften der zwölf teilnehmenden Universitäten zu einem Eintreffabend unter dem Motto „Willkommen in unserer Wasserwelt“ im Gemeindehaus Bessenstedt. Am Samstag begann dann der sportliche Teil des Turniers bei strahlendem Sonnenschein mit den Dressurprüfungen. Die gastgebende Reitgruppe der Uni Halle hatte aber auch einen "Kükencup" organisiert, der sich insbesondere an die Nachwuchsreiter richtete. Auf ausgesprochen braven Pferden fand dabei zuerst ein Einfacher Reiterwettbewerb statt, bevor als Finale eine E-Dressur geritten wurde.

Gastgebende Reitgruppe der Uni Halle mit Gästen

 

Im eigentlichen Studententurnier ging es dann im K.O.-System durch vier Runden mit immer weiter steigenden Anforderungen in Dressur und Springen. In der Dressurausscheidung konnte sich Franziska Widdra für die Uni München reitend (aber aus Halle/Naundorf stammend und dabei einen Heimvorteil nutzend) gegen Liesa Schaller im Finale durchsetzen. Noch am Samstag begann der erste Teil der A-Runde im Springen, das dann am Sonntag bis zum Finale der Klasse M fortgesetzt wurde.

Im Springen siegte Natascha Neuner vor Anna Deekeling, wobei beide sehr schöne Runden mit Johannes Blums Finalpferd „Legolas“ zeigten. Die Mannschaftswertung gewann das Team der Uni Kiel mit knappem Vorsprung vor dem Team der TU Ilmenau. Neben dem Pferdesport kam aber auch der gegenseitige Kontakt und das gemeinsame Feiern auch am Samstagabend nicht zu kurz. Nach einem anstrengenden Wochenende mit sehr langen Nächten, kann die gastgebende Reitgruppe mit Obfrau Tanja Kodewitz auch 2015 zurückblickend wieder auf ein gelungenes Studententurnier bei tollem Wetter stolz sein. Großen Anteil hatten dabei auch die vielen Pferde, die in allen Runden tollen Sport ermöglichten und von ihren Besitzern unentgeldlich zur Verfügung gestellt wurden. Herzlichen Dank für diese Unterstützung.